Presse


Hier finden Sie ein Archiv der zuletzt veröffentlichten Presseartikel und -zitate


"Das erste [Stück] zeigte "Szenen einer Ehe". Melanie Uhlmann und Cory Elbrechter veranschaulichten eindrücklich, wie eine Beziehung ins Abseits geraten kann. Am Ende stellten sie fest, dass noch Zeit sei, um die Liebe zu retten." (K. Brand, Gelnhäuser Neue Zeitung vom 17.11.2017)


"Wer im vergangenen Jahr (...) im Heimatmuseum dabei war, der kennt (...) die kreativen Geister des TheaterLaboratorium Gelnhausen:  Mit und ohne Masken präsentierten die Schauspieler und Vorleser einige von Edgar Allen Poe´s Kurzgeschichten in einer außergewöhnlichen und für das Publikum sehr ansprechenden Form. Wie zum Beispiel "Das Verräterische Herz", gelesen von Melanie Uhlmann..." (Claudia Körtel, Langenselbolder Zeitung vom 10.11.2017)



"Melanie Uhlmann verkörpert das Gretchen - in der Inszenierung bereits eine erwachsene Frau - in einer durchaus selbstbewussten und sympatisch-kecken Art und Weise. Es gelingt ihr, insbesondere in der Szene, in der Gretchen ihr uneheliches Kind empfängt, die ganze Tragik der Gretchen-Figur darzustellen." (Meike Schwagmann, Gelnhäuser Neue Zeitung vom 16.11.2015)


"In diesem Moment ist die Spannung (...) mit Händen zu greifen. Rund 80 Menschen sitzen (...) vor der Bühne als Melanie Uhlmann Edgar Allan Poes "Das verräterische Herz" vorliest ." (David Noll, Gelnhäuser Neue Zeitung vom 20.04.2015)


"Beim "Liebesrausch" hingegen werden von den beiden Hauptakteuren [A. Späth & Melanie Uhlmann] tiefe, bewegende Worte ausgetauscht, die das Thema der Liebe so hingebungsvoll aufnehmen, dass diese Szene allein von der großen Wortschönheit getragen wird, die sich mitunter in nahezu melodischen Spracheinlagen  seinen Weg in Herz und Ohr der Zuschauer bahnte, bis zum dramatischen Finale des Liebesrausches ." (Jutta Link, Gelnhäuser Neue Zeitung vom 25.10.2014)